Stadtmarketing

Das Zusammenspiel der städtischen Funktionen Wohnen, Arbeiten, Kultur und Bildung, Einkaufen und Dienstleistungen sowie Freizeit bewirkt in unseren Städten die notwendige Urbanität, die wiederum mit einem optimalen Maß an Aufenthaltsqualität, Nutzungsvielfalt und Erreichbarkeit verbunden sein muss. Um diesen Standard zu erhalten, ist eine Vernetzung aller Ziele notwendig.

Die Kommunen stehen in Wettbewerbsbeziehungen untereinander als Standorte für Industrie und gewerbliche Ansiedlungen, als Arbeits-, Wohn- und Einkaufsstandort sowie Standort für kulturelle Aktivitäten. Städte und Gemeinden sehen sich mit der Notwendigkeit konfrontiert, nach neuen Möglichkeiten der Standortsicherung, der Standortprofilierung und Attraktivitätssteigerung zu suchen. Im Rahmen des Stadtmarketings müssen neue Formen gefunden werden, die Kommunen in ihren vielfältigen Erscheinungsformen zu vermarkten.

Die Kommunikation steht dabei absolut im Vordergrund. Es muss gelingen, die unterschiedlichen Interessen an einen Tisch zu bringen, um gemeinschaftliche Lösungen zu erarbeiten. Alle am Wohle einer Stadt interessierten und betroffenen Bürger werden zu Beteiligten gemacht.

Stadtmarketing hat das Ziel, alle Entscheidungen unter Berücksichtigung möglichst vieler Interessen im Sinne gemeinsamer Ziele so zu bündeln, dass schnell konkrete, zielgerichtete Maßnahmen möglich sind (PPP - Public Private Partnership).

Dieser Aufgabe stellt sich die GWIS Völklingen mbH als Zusammenschluss der Stadt Völklingen, des Völklinger Wirtschaftskreis e.V. sowie weiterer Gesellschafter.